Bild zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg

Der Zukunftstag – die Idee dahinter

Im Land Brandenburg gibt es eine vielfältige Auswahl an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Um junge Menschen bei ihrer Berufswahl zu unterstützen, bietet der Zukunftstag Brandenburger Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 7 eine tolle Gelegenheit, an einem Tag konkrete Berufe kennenzulernen. Hierbei soll auch ein Perspektivwechsel möglich sein, um überkommene Rollenklischees von „typischen“ Frauen- oder Männerberufen aufzubrechen. Vor Ort oder auch digital machen sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt.

Gleichzeitig können Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen oder andere Einrichtungen am Zukunftstag um ihre zukünftigen Fachkräfte werben, indem sie sich als attraktive Praktikums- und Ausbildungsbetriebe bzw. Arbeitgeber präsentieren.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.


Wer kann teilnehmen?

Alle Schülerinnen und Schüler des Landes Brandenburg ab der Jahrgangsstufe 7 können am Zukunftstag teilnehmen. Da am Zukunftstag grundsätzlich Unterricht stattfindet, muss außerdem eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein: 

  1. Der Zukunftstag wird in der Schule als schulische Veranstaltung (z. B. als Projekttag) durchgeführt oder
  2. Ihr werdet auf Antrag eurer Eltern durch die Schule vom Unterricht freigestellt. (Link Freistellungsantrag)

Interessierte Schülerinnen und Schüler fragen bitte in ihrer Schule nach, welche Variante für sie zutrifft.

Weitere Informationen für Schülerinnen und Schüler


Zukunftstag in den Schulen

Grundsätzlich soll jeder Schülerin und jedem Schüler ab Jahrgangsstufe 7 die Teilnahme am Zukunftstag durch die Schule ermöglicht werden, entweder im Rahmen einer schulischen Veranstaltung oder individuell.

Nehmen Schulen am Zukunftstag teil, so leisten sie nicht nur einen wichtigen Beitrag für die berufliche Orientierung ihrer Schülerinnen und Schüler, sondern können auch ihre Kooperationen mit Unternehmen und Einrichtungen vor Ort ausbauen. Zudem bietet die Vor- und Nachbereitung des Zukunftstages wichtige Gesprächs- und Diskussionsanlässe zu typischen Rollenklischees bei Berufsbildern.

Die Durchführung des Zukunftstags als schulische Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7 ist gemäß Nr. 14 der Verwaltungsvorschriften zur Umsetzung der Berufs- und Studienorientierung an Schulen des Landes Brandenburg möglich. Lehrkräfte können sich auf dieser Webseite als Gruppenleitung registrieren und Anmeldungen für ihre Klasse durchführen.

Wird der Zukunftstag nicht als schulische Veranstaltung durchgeführt, können Schülerinnen und Schüler bzw. deren Eltern einen individuellen Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht bei der jeweiligen Schule stellen.

Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie hier.

Weitere Informationen für Lehrkräfte


Eltern sind gefragt

Unterstützen Sie aktiv die klischeefreie Berufsorientierung Ihres Kindes und suchen Sie in der Aktionslandkarte gemeinsam ein passendes Unternehmen aus!

Die Jugendlichen können auch von Eltern, Verwandten oder Bekannten zur Arbeit mitgenommen werden und dort einen Einblick in die Berufswelt bekommen. Um den Versicherungsschutz zu gewährleisten, sollten sich auch diese Betriebe unbedingt als Veranstalter auf der Aktionslandkarte eintragen.

Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie hier.

Weitere Informationen für Eltern


Unternehmen öffnen ihre Türen

Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen, Forschungszentren, Behörden oder andere Institutionen können an diesem Tag um Nachwuchs werben: Betriebsbesichtigungen mit Führungskräften oder Auszubildenden, Bewerbungstrainings, Wissenswettbewerbe oder praktisches Arbeiten ermöglichen den Jugendlichen einen Einblick in ihre berufliche Zukunft.

Registrieren Sie sich auf unserer Webseite und stellen Sie Ihr Angebot auf der Aktionslandkarte ein, auf der alle Aktionen im Rahmen des Zukunftstages im Land Brandenburg verzeichnet sind. Sie können natürlich auch Schulen in Ihrer Region direkt ansprechen.

Weitere Informationen für Veranstalter


Weitere Informationen gibt es beim Zukunftstag-Organisationsteam, das vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) verantwortet wird:

Telefon: 0331 74 00 32 – 26
E-Mail: