Eine Zusammenfassung der Zahlen und Fakten zum diesjährigen Aktionstag steht hier als Download zur Verfügung:

Dokumentation des Zukunftstags 2017

Nach dem Zukunftstag ist vor dem Zukunftstag

Eine Anregung, wie ein erfolgreicher Zukunftstag gestaltet werden kann, um Schülerinnen und Schülern einen praktischen einBlick in ein Berufsfeld zu bieten, liefert der Erfahrungsbericht der Schule für Physiotherapie Potsdam, die sich am diesjährigen Zukunftstag beteiligt hat.

45 interessierte Schülerinnen und Schüler folgten dem Angebot.

Der 16. Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg findet am 26. April 2018 statt.

 

Der Zukunftstag 2017 am gestrigen Donnerstag stieß auf großes Interesse: 5901 Schülerinnen und Schüler absolvierten in Betrieben und  Einrichtungen des Landes Brandenburg ein eintägiges Praktikum. Das sind über 400 Mädchen und Jungen mehr als 2016 und rund 1000 mehr als 2015. Auch die Zahl der Veranstalter hat sich deutlich erhöht. Im 647 Anbieter stellten Plätze zur Verfügung (2016: 514/2015: 487). 

weiterlesen

Unser Organisationsteam des Zukunftstages wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Veranstaltern und Lehrkräften heute einen erfolgreichen und spannenden Zukunftstag und möchten uns schon jetzt für die Teilnahme bedanken!

Anmeldungen sind ab sofort nicht mehr möglich.

Auch wir haben die Gelegenheit zur Berufsorientierung genutzt und ein Angebot für Schüler/-innen eingestellt. Zu unserem Angebot gehörten zunächst eine Führung durch das Institut und Kennenlernen wissenschaftlicher Projekte. Bei einer anschließenden Teambesprechung mit detaillierter Vorstellungsrunde zum Werdegang der wissenschaftlichen Mitarbeiter/-innen und der Schüler Leonard und Karim sowie der Schülerin Carla wurde deutlich, wie facettenreich die Zusammenarbeit in einem Forschungsinstitut sein kann. Besonders Carla gefiel es die verschiedenen Charaktere kennenzulernen.

weiterlesen

Knapp 6000 Schülerinnen und Schüler haben sich bei fast 650 Unternehmen, Institutionen, Berufs- und Hochschulen und Behörden im gesamten Land Brandenburg angemeldet, um einen Tag lang die Arbeitswelt vor Ort zu erkunden. Das ist ein toller Erfolg und wir – das Organisations-Team vom Zukunftstag – möchten uns dafür bei allen Teilnehmenden und natürlich auch bei allen Veranstaltern bedanken.

Wir wünschen Euch für den Zukunftstag 2017 viel Erfolg und gutes Gelingen!

Bitte nutzt die Möglichkeit Feedback zu geben und schreibt uns Eure Eindrücke und Erfahrungen. Wie hat Euch der Zukunftstag gefallen, was lief gut und was habt Ihr vermisst? Wir freuen uns über Eure Anregungen!

Auch wir hier im Forschungsinstitut Betriebliche Bildung werden für den Zukunftstag unsere Türen öffnen und bieten in Potsdam die Möglichkeit, einen Einblick in das Tätigkeitsfeld der Berufsbildungsforschung zu erhalten. Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf unsere Teilnehmenden.

Mit freundlichen Grüßen
Eurer Organisations-Team vom Zukunftstag

Am Donnerstag ist es bereits soweit, der Zukunftstag 2017 findet statt. Wenn Du noch nicht angemeldet bist, dann schau Dich schnell noch einmal auf unserer Aktionslandkarte um. Einfach Deinen bevorzugten Landkreis oder Deine Wunschbranche auswählen und nachschauen, wo es noch freie Plätze gibt.

Bei vielen Unternehmen, Behörden und Agenturen gibt es spannende Angebote – bestimmt findest Du etwas geeignetes. Dabei kannst Du einen wertvollen Einblick in die Arbeit eines Betriebes oder in ein gesamtes Arbeitsfeld erhalten. Wer also noch nicht sicher ist, welche Ausbildung die richtige oder welches Studium das passende ist, kann sich auf diese Weise einen Eindruck verschaffen.

Dabei lohnt es sich ganz besonders einmal einen Blick auf eher unbekannt Berufe zu werfen. Denn wie sonst willst Du erfahren wie zum Beispiel die Arbeit in einem Stahlwerk abläuft ( www.arcelormittal-ehst.com), welche Aufgaben in einer Feuerverzinkerei auf Dich warten ( www.zinq.com ) oder was die Branche der Energie- und Wasserversorgung an beruflichen Tätigkeiten bereit hält ( http://www.gwaz-guben.de/verband.htm oder http://www.wal-betrieb.de/ ).

Nicht immer erschließt sich mit der Berufsbezeichnung auch das dazugehörige Tätigkeitsspektrum, es gibt viele spannende Berufe mit herausordernden Tätigkeiten und Aufgabenfeldern. Eine Ausbildung ist ein erster Schritt für eine berufliche Karriere, die sich später in unterschiedlichste Richtungen entwickeln kann.

Nutze den Zukunftstag 2017 und bereite Dich auf Deine Zukunft vor!

Wer in den Beruf starten will, sollte gut informiert sein.

Bald ist es soweit, der Zukunftstag Brandenburg 2017 bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit sich einen einBlick in ausgewählte Berufe und Berufsfelder zu verschaffen. Wenn das Interesse erst geweckt ist, stellt sich vielleicht bald die Frage: Wo kann ich den Beruf  denn möglicherweise später erlernen, welche weiteren Möglichkeiten bieten sich mir?

Auf der vocatium sind nicht nur Vertreter aus Betrieben und Hochschulen  direkt ansprechbar, es wird auch vor Ort Beratung zu Fragen der Berufswahl für Dich angeboten.

Lass es dir nicht entgehen und melde dich kostenfrei bei einer vocatium in deiner Gegend an.

weiterlesen

Du träumst von einem kleinen Hof mit Tieren auf dem Land? Deinem eigenen Lebensmittelgeschäft, vielleicht einem Bio-Laden? Oder doch eher von großen Anlagen zur Nahrungsmittelproduktion? Dann könntest Du am Zukunftstag einem der vielen Angebote  aus Landwirtschaftsbetrieben nachgehen. Die Berufe in dieser Branche sind häufig wenig bekannt und bieten aber durchaus spannende berufliche Perspektiven für ein breites Spektrum an Talenten und Interessen.

weiterlesen

Viel ist in Bewegung – in der Berufswelt und in unserer Gesellschaft. Was bewegt dich so?

Schon in der Schule treffen unterschiedliche Menschen aufeinander, die miteinander leben und Demokratie mitgestalten. Für die Auseinandersetzung mit Themen, die uns im Leben bewegen, ist im Schulunterricht jedoch nicht immer genug Platz.

Worüber sollte deiner Meinung nach gesprochen werden? Wo merkst du gibt es Reibungen, Missverständnisse oder auch Unverständnis?

Auch im späteren Berufsleben wird immer wieder eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Meinungen stattfinden. Ob in einem großen multi-nationalen Unternehmen, welches sich Diversity – die Vielfalt im Unternehmen – auf die Flagge geschrieben hat, oder in einem Familienbetrieb, der zum ersten Mal eine Person anstellt, die nicht in Deutschland geboren wurde. Es kann auch die erste Frau in einem Betrieb sein, in dem sonst nur Männer arbeiten, die auf Vorurteile im Arbeitsalltag stößt.

weiterlesen