Was bringt die Zukunft?

Wusstest du, dass in den 1970er Jahren große Angst vor dem „Jobkiller Computer“ herrschte? Damals waren viele überzeugt, dass der Computer die Menschen an ihrem Arbeitsplatz ersetzen wird. Nun sind ein paar Jahre vergangen und diese Ansicht hat sich inzwischen geändert. Es sind sogar viele Jobs dank dem Computer überhaupt erst entstanden. Heutzutage spielen digitale Technologien in der Arbeitswelt eine immer wichtigere Rolle. Manche Jobs können in der Zukunft sogar von Robotern ausgeübt werden.

Wenn dich interessiert, welche Jobs theoretisch von Robotern ausgeführt werden können, dann schau dir den Job Futuromat an.

Der Job Futuromat zeigt dir die Wahrscheinlichkeit an, dass ein Job in der Zukunft automatisiert werden kann. Das bedeutet, dass er nicht mehr von einem Menschen ausgeführt werden muss. Zum Beispiel der Job der Bankkauffrau/des Bankkaufmanns: Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Job in Zukunft automatisiert wird, ist sehr hoch. Bereits heute können bis zu 80 Prozent der Tätigkeiten der Bankkauffrau/des Bankkaufmanns von einem Computerprogramm übernommen werden. Nicht betroffen ist der Job des Erziehers/der Erzieherin. Die Automatisierbarkeit dieses Berufs ist sehr gering.

Aber keine Sorge, denn durch Automatisierung und Digitalisierung sind in Deutschland auch neue Jobs entstanden. Auch gibt es viele Ausbildungen, die es dir ermöglichen, später selbst in den verschiedenen Bereichen der Digitalisierung mitzumischen. Zum Beispiel als Fachinformatiker/in oder  Elektroniker/in für Automatisierungstechnik. Aber auch kreative Ausbildungen, wie beispielsweise Gamedesigner/in sind möglich.