… Veranstalter

MITMACHEN - NACHWUCHS WERBEN

Wirtschaft und Schule

Qualifizierte Nachwuchskräfte sichern die Zukunft von Unternehmen und die Zukunft unseres Landes. Am Zukunftstag können Sie auf das Berufeportfolio und Karrierewege in Ihrem Unternehmen/Ihrer Einrichtung aufmerksam machen. Sie können Jugendliche für einen beruflichen Weg in ihrer Region gewinnen. Bieten Sie daher einen Platz oder mehrere Plätze für Mädchen und Jungen am Zukunftstag über die „Aktionslandkarte“ an.  Im Netzwerk Zukunft. Schule + Wirtschaft für Brandenburg e. V. haben sich wichtige Akteure aus den Bereichen Bildung und Wirtschaft mit dem Ziel zusammengeschlossen, um die Kooperation zwischen den Schulen und der Wirtschaft gezielt zu fördern und gemeinsam eine frühzeitige Berufs- und Studienorientierung voranzubringen.

Ein Beispiel: Das Praxislernen, ein pädagogischer Ansatz, bei dem der Unterricht an Orten außerhalb der Schule mit dem Lernen in der Schule abgestimmt und verbunden wird.

Schülerfirmen sind eine effektive Möglichkeit, mehr Praxisorientierung in der Schule zu realisieren, es gibt sie landesweit. Diese „Unternehmen im Kleinen“ machen die Jugendlichen früh mit den Mechanismen in der realen Berufswelt vertraut.


Chancengleichheit fördern

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg ist eine wichtige und breit unterstützte Initiative für die Berufs- und Studienorientierung. Er ermöglicht den Schülerinnen und Schülern Einblicke in den Berufsalltag und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur Chancengleichheit von Frauen und Männern. Mädchen können in „klassische Männer-“ und Jungen in „klassische Frauenberufe“ schnuppern und neue Erfahrungen machen. Alte Rollenmuster sollen aufgebrochen und Vorurteile abgebaut werden.

Bitte denken Sie auch daran: Ist Ihr Unternehmen barrierefrei zugänglich? Sind Ihre Angebote auch für Jugendliche mit Beeinträchtigungen geeignet? Dann geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an! Wir freuen uns über inklusive Angebote.

Zeigen Sie die Vorteile in Ihrem Betrieb auf und machen Sie auf die vielfältigen Berufsperspektiven aufmerksam.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.


Abwanderung verhindern

Junge Frauen suchen ihre beruflichen Perspektiven öfter als junge Männer in den alten Bundesländern. Sie habe meist bessere Schulabschlüsse und verhalten sich flexibler. Der Zukunftstag will alle – Mädchen und Jungen – unterstützen, ihre Zukunft im Land Brandenburg zu bauen.


Was bedeutet eigentlich Inklusion?

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, egal welche Beeinträchtigungen sie mitbringen. Das heißt auch, dass Voraussetzungen geschaffen werden, zum Beispiel Barrierefreiheit, damit die Teilhabe für alle Menschen möglich ist.

Wir haben ein Interview mit Dagmar Greskamp von Aktion Mensch geführt, welches Sie hier finden.

DOWNLOADS

Hier können Sie Flyer mit zahlreichen Informationen, Formulare und Materialien downloaden:

Flyer für Veranstalter [pdf-Datei]

Tipps für Veranstalter [pdf-Datei]


Damit die Schülerinnen und Schüler, die sich in Ihrem Unternehmen angemeldet haben, einen Nachweis über ihre Teilnahme in ihrer Schule vorweisen können, bitten wir Sie ihnen diese Teilnahmebescheinigung auszufüllen:

→ Teilnahmebescheinigung [pdf-Datei]


Zur Erinnerung an einen ereignisreichen Zukunftstag im Unternehmen können Sie für die Schülerinnen und Schülern Urkunden anfertigen:

→ Urkunde [pdf-Datei]

Sollten Sie Fotos von Ihrem Zukunftstag machen, holen Sie sich bitte eine Freigabeerklärung der Schülerinnen und Schüler bzw. deren Eltern ein.

Fotofreigabe für Veranstalter:

Fotofreigabeerklärung Veranstalter [pdf-Datei]

Fotofreigabe für das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)

Fotofreigabeerklärung MBJS [pdf-Datei]


nützliche Materialien:

→ Namensschilder [pdf-Datei]


Hier können Sie sich das Plakat und Logos für den Zukunftstag 2019 downloaden:

Plakat [pdf-Datei]

Logo Zukunftstag 2019 [png-Datei]

Falls Sie das Logo in einem anderen Format benötigen, können Sie gern das Zukunftstag-Organisationsteam ansprechen: 0331 74 00 32 – 26 oder kontakt[at]zukunftstagbrandenburg.de.

LINKS

Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. | www.netzwerkzukunft.de
Webseite des Vereins Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V., der sich dafür einsetzt. die Ausbildungsfähigkeit und damit die Zukunftschancen brandenburgischer Schülerinnen und Schüler zu verbessern

Ausbildungskonsens Brandenburg | www.ausbildungskonsens-brandenburg.de
Die Einrichtungen, die sich mit dem Thema Ausbildung beschäftigen, haben sich deswegen zum brandenburgischen Ausbildungskonsens zusammengeschlossen

Bildungsserver Berlin-Brandenburg | bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/berufsorientierung
Auf der Seite des Bildungsservers Berlin-Brandenburg gibt es Informationen zur Berufs- und Studienorientierung

Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit

berufundfamilie gGmbH | www.beruf-und-familie.de
Informationen zum Audit Familie und Beruf – Was hat ein Unternehmen davon, familienfreundliche Personalpolitik zu betreiben?

Gemeinnütziger Verein für Väter mit Kind | www.vaeter.de
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur für Mütter ein Thema…

Staatsinstitut für Frühpädagogik | www.familienhandbuch.de
Studie der gemeinnützigen Hertie-Stiftung zur Familienfreundlichkeit deutscher Unternehmen

VERSICHERUNGSSCHUTZ

Projekttag an der Schule oder Freistellung/Beurlaubung – die Entscheidung hat wichtige Folgen für den Versicherungsschutz der Mädchen und Jungen.

Schulische Veranstaltung bzw. Projekttag
Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport empfiehlt den Schulen, den Tag als schulische Veranstaltung bzw. Projekttag für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 durchzuführen. Dann kann der Zukunftstag als schulische Veranstaltung gelten, auch wenn nicht alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse oder eines Kurses daran teilnehmen. Entscheidend ist, dass die Veranstaltung in Verbindung mit dem Unterrichts- und Erziehungsauftrag der Schule steht und die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler unter organisatorischer Verantwortung und allgemeiner Aufsicht der Schule erfolgt. Hierfür sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Inhaltliche Vor- und Nachbereitung in der Schule,
  • Erfassung durch die Schule, in welchem Unternehmen sich die Schülerinnen und Schüler befinden,
  • Information der Schule, welche Tätigkeiten die Schülerinnen und Schüler verrichten und welche Kenntnisse ihnen vermittelt werden sowie
  • Information der Schule, ob eine dem Alter der Schülerinnen und Schüler und der Art der Tätigkeit entsprechende Aufsicht gewährleistet ist.

Bei schulischen Veranstaltungen besteht Unfallversicherungsschutz für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte. Da es sich um Betriebserkundungen handelt, stellt der Schulträger Haftpflichtdeckungsschutz bereit. Er tritt ein, wenn keine Aufsichtspflichtverletzung vorliegt und die Schülerin oder der Schüler für den verursachten Schaden selbst haften müsste.

Für alle Angebote, die auf der Aktionslandkarte unter www.zukunftstagbrandenburg.de eingetragen sind, hat das Organisationsteam des Zukunftstags eine (subsidiäre) Unfall- und Haftpflichtversicherung für teilnehmende Schülerinnen und Schüler abgeschlossen.