Nicht genügend Geld in der Ausbildung?

Damit du dir deine Traumausbildung finanzieren kannst und es nicht am fehlenden Geld scheitert, haben wir eine Finanzierunstipp für euch: Die staatliche Unterstützung BAföG.

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) greift, wenn deinen Eltern nicht ausreichend Geld zur Verfügung steht, um dich in der Ausbildung zu unterstützen. In diesem Fall kannst finanzielle Hilfe vom Staat erhalten. BAföG ist eine staatliche Unterstützung für Schüler/innen und Studierende.

BAföG kannst du beantragen, wenn du…

  • nach der 10. Klasse weiterhin auf eine gemeinbildende Schule gehst.
  • ein Studium absolvierst.
  • in deiner ersten Ausbildung bist.
  • bei Beginn der Ausbildung jünger als 30 Jahre bist.

Wie viel BAföG du erhältst, hängt von vielen Faktoren ab und wird immer individuell berechnet. Schülerinnen und Schüler müssen den Betrag nicht zurück zahlen. Studierende müssen nach 5 Jahren die Hälfte vom erhaltenen BAföG zurückzahlen, jedoch nicht mehr als 10.000 Euro.

Weitere Informationen findest du auf der offiziellen BAföG-Seite vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.