Chancengleich und klischeefrei ins Berufsleben

Wer sich die Frage stellt, welcher Ausbildungs- oder Studienplatz der richtige ist, sollte sich nach den eigenen Interessen richten und nicht danach, was sich andere von einem wünschen. Voraussetzung dafür, sich selbst beruflich zu verwirklichen, ist eine chancengleiche und klischeefreie Berufswahl – aber was bedeutet das eigentlich?

Veraltete Klischees sind zum Beispiel, dass Männer als Handwerker oder Bauarbeiter arbeiten und Frauen als Sekretärinnen und Krankenschwestern. Tatsächlich aber folgen viele Menschen heute immer häufiger ihren Interessen und Fähigkeiten – egal ob Technik oder Sozialbereich. Frauen arbeiten als Fachinformatikerinnen, Ingenieurinnen oder Chemikerinnen. Männer werden Erzieher, Grundschullehrer oder Sozialpädagoge, ohne dass sie sich dafür rechtfertigen müssen. Und das ist ein großer Erfolg – für Männer und für Frauen!

Dennoch prägen Vorurteile nach wie vor die Wahl von Berufsausbildungen und Studiengängen (sogenannte „stereotype Rollenmuster“). Und oft werden bei der Wahl von Berufsausbildungen und Studiengängen spannende Alternativen nicht in Betracht gezogen – insbesondere wenn sie als typisch weiblich oder typisch männlich gelten.

Um den Blick der Mädchen und Jungen für die ganze Vielfalt in der Berufswelt zu weiten, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einem Online-Portal www.klischee-frei.de Tipps zur Berufs- und Studienwahl fernab von stereotypen Rollenmustern zusammengestellt. Dort zeigt euch ein anschauliches Video auf sympathische Art und Weise die Geschlechterklischees bei der Berufswahl.

Weiterhin erhaltet ihr auf dem Portal Hintergrundinformationen von der Schirmherrin, Elke Büdenbender, der Ehefrau unseres amtierenden Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Und auch wir vom Organisationsteam unterstützen die Initiative und setzen uns, im Rahmen unserer Arbeit am Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), für Klischeefreiheit und Chancengleichheit ein – mehr dazu im Interview.

Nutzt den Zukunftstag 2019 und sucht euch Berufe aus, auf die ihr Lust habt und die eure Neugier wecken!