Wohin nur mit dem ganzen Müll?

Wusstest du schon, dass der Müll aus der „grauen Tonne“ größtenteils verbrannt wird, der Inhalt der „gelben Tonne“ vor seiner Verwertung mit neuester Technik sortiert und das Glas aus Glascontainern eingeschmolzen und zu neuem Glas verarbeitet wird?

Grunske Metall-Recycling GmbH & Co. KG

Auch das Ausspülen von z.B. Joghurtbechern ist absolute Wasserverschwendung, da diese nämlich sowieso nochmal maschinell ausgespült werden. Bereits 1896 wurde die erste deutsche Müllverbrennungsanlage in Hamburg in Betrieb genommen, womit der Gedanke zur Müllverarbeitung schon recht lange existiert. Wohin also nur mit dem ganzen Müll?

 

Als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft weißt Du das ganz genau! Denn Du planst die Abholung, sorgst dafür, dass die Entsorgungsfahrzeuge pünktlich ihre Touren fahren und Container an den Sammelstellen geleert werden. Du sitzt dafür aber nicht nur am Schreibtisch, denn es geht auch regelmäßig raus aufs Werkgelände. Hier steuerst Du die großen Anlagen oder sorgst hinterm Lenkrad eines Gabelstaplers für Ordnung. Sogar ins Labor wirst Du gerufen, um chemische Tests durchzuführen. Klingt sehr abwechslungsreich, findest Du nicht? Du solltest Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft werden, wenn Du dazu beitragen möchtest, dass Abfall umweltschonend entsorgt wird, einen Job mit Action suchst und gerne draußen arbeitest. Nach Deiner klassischen Dualen Berufsausbildung stellst Du sicher, dass Abfälle gesammelt, sortiert, wiederaufbereitet oder entsorgt werden. In der Städtereinigung organisierst Du z.B. den Fahrzeugeinsatz der Müllabfuhr und optimierst die Touren. Du kümmerst Dich darum, dass an Sammelstellen Container zur Mülltrennung aufgestellt und regelmäßig geleert werden. In Abfallwirtschafts-betrieben, Wertstoffhöfen, Recycling- oder Aufbereitungsanlagen steuern Du alle Abläufe der Abfallbehandlung, weist Arbeitskräfte ein und überwachst Maschinen und Anlagen, die den Müll sortieren, trennen oder verbrennen. Bauschutt oder Sonderabfälle werden beispielsweise in speziellen Deponien gelagert und werden von Dir genauestens inspiziert. Hierbei analysierst Du Sickerwasser und führst durch, um sicherzustellen, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen. Eine Ausbildung als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft ist daher ganz gewiss nicht für die Tonne. Überzeuge Dich selbst und melde Dich für den Zukunftstag auf einen der noch vielen freien Plätze bei der Grunske Metall-Recycling GmbH & Co. KG in Oranienburg OT Germendorf an.

Wir haben Dein Interesse für den Beruf Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft geweckt? Dann informiere Dich weiter auf dem Berufsportal Ausbildung.de und teste gleich mit einem Quiz Dein Wissen zur Berufsbranche.