Viel ist in Bewegung…

Viel ist in Bewegung – in der Berufswelt und in unserer Gesellschaft. Was bewegt dich so?

Schon in der Schule treffen unterschiedliche Menschen aufeinander, die miteinander leben und Demokratie mitgestalten. Für die Auseinandersetzung mit Themen, die uns im Leben bewegen, ist im Schulunterricht jedoch nicht immer genug Platz.

Worüber sollte deiner Meinung nach gesprochen werden? Wo merkst du gibt es Reibungen, Missverständnisse oder auch Unverständnis?

Auch im späteren Berufsleben wird immer wieder eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Meinungen stattfinden. Ob in einem großen multi-nationalen Unternehmen, welches sich Diversity – die Vielfalt im Unternehmen – auf die Flagge geschrieben hat, oder in einem Familienbetrieb, der zum ersten Mal eine Person anstellt, die nicht in Deutschland geboren wurde. Es kann auch die erste Frau in einem Betrieb sein, in dem sonst nur Männer arbeiten, die auf Vorurteile im Arbeitsalltag stößt.

Ganz klar ist es wichtig, unterschiedliche Menschen anzuerkennen, wertzuschätzen und nicht auszugrenzen. Aber das Denken in Schubladen wird oftmals schon ganz früh antrainiert und wenn man sich nicht damit auseinandergesetzt wird, wird es schwer sein da wieder rauszukommen. Was kann gemacht werden, wenn einer oder einem selbst oder einer anderen Person in der Schule oder im Betrieb Vorurteile entgegenschmettern?

Wenn du Menschen in deiner direkten Umgebung für ein besseres Miteinander erreichen willst und nur nicht weißt wie, ist die Kampagne von Demokratie-Leben eine Hilfe. Schau hier mal rein: https://kampagne.demokratie-leben.de/

Dort findest Du auch regionale Projekte die sich gegen Rechtextremismus und Menschenfeindlichkeit und für Demokratiestärkung in Brandenburg einsetzen.