Euer Zukunftstag mit dem Organisationsteam

Unser Organisationsteam des Zukunftstages wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Veranstaltern und Lehrkräften heute einen erfolgreichen und spannenden Zukunftstag und möchten uns schon jetzt für die Teilnahme bedanken!

Anmeldungen sind ab sofort nicht mehr möglich.

Auch wir haben die Gelegenheit zur Berufsorientierung genutzt und ein Angebot für Schüler/-innen eingestellt. Zu unserem Angebot gehörten zunächst eine Führung durch das Institut und Kennenlernen wissenschaftlicher Projekte. Bei einer anschließenden Teambesprechung mit detaillierter Vorstellungsrunde zum Werdegang der wissenschaftlichen Mitarbeiter/-innen und der Schüler Leonard und Karim sowie der Schülerin Carla wurde deutlich, wie facettenreich die Zusammenarbeit in einem Forschungsinstitut sein kann. Besonders Carla gefiel es die verschiedenen Charaktere kennenzulernen.

Danach wurde eines der aktuellen Projekte vorgestellt, die Betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg mit Erklärungen zur betrieblichen Integration von Geflüchteten und einem Rollenspiel zum Bewerbungsgespräch, an welchem alle 3 Schüler/-innen teilnahmen. Für Leonard war dies sehr hilfreich, um zu sehen, worauf bei der Jobfindung von Geflüchteten zu achten ist.

Weiter ging es mit einer Recherche zu Berufen über die Zukunftstag-Homepage, da vor allem Karim noch keine Vorstellung davon hat, was er denn später mal werden möchte.

Im letzten Teil erhielten die Schüler/-innen einen Überblick zur Öffentlichkeitsarbeit und erarbeiten mit uns gemeinsam die Hintergrundinformationen für einen Presseartikel. Bei der anschließenden Erstellung einer Checkliste für Veranstaltungen und dem Ausfüllen eines Fragebogens zum Zukunftstag 2017 zeigten alle 3 Schüler/-innen ein großes Interesse und waren aktiv dabei. Mit einer Urkunde wurden die Schüler/-innen schließlich für Ihr Engagement ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr den heutigen Tag gemeinsam mit Euch verbracht zu haben und wünschen uns natürlich auch, Euch ein paar spannende einBlicke in die wissenschaftliche Arbeit unseres Forschungsinstitutes Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH gegeben zu haben.