einBlicke in die Zukunft bei EWE NETZ

20160428_Zukunftstag_bei_EWE_Wildau_CharlotteDixDie EWE AG öffnete am Zukunftstag Brandenburger Mädchen und Jungen die Türen, um einen einBlick in verschiedene kaufmännische und technische Ausbildungsberufe des Unternehmens zu geben. Mehr als 50 Schülerinnen und Schüler besuchten am Vormittag das KundenCenter des Energiedienstleisters im A10 Center Wildau und die technischen Meistereien Königs Wusterhausen, Fürstenwalde und Seelow.

In der technischen Meisterei Königs Wusterhausen bekamen die Mädchen und Jungen Informationen zur Anlagenmechanikerin und zum Anlagenmechaniker und einBlicke in den Arbeitsalltag eines Erdgasnetzbetreibers. „Insbesondere im Hinblick auf die Veränderungen in der Energiebranche werden die kommenden Generationen vor vielen Herausforderungen stehen. Anlagenmechaniker ist ein Beruf, der nicht nur spannend, sondern auch zukunftsorientiert ist“, so Jörg Wieczorke. Dass die Schülerinnen und Schüler schon heute etwas in Sachen Technik drauf haben, zeigten sie in einer Praxisübung. Für alle galt es, einen elektronischen Würfel aus 20 Komponenten zu bauen.

Die Zwölfjährige Charlotte Dix vom Humboldt-Gymnasium Eichwalde war ins EWE KundenCenter Wildau gekommen, um sich über kaufmännische Ausbildungsmöglichkeiten und duale Studiengänge zu informieren. Im praktischen Teil des heutigen Zukunftstages zeigte sie, dass sie sich auch mit Technik auskennt. Im  Bild: Charlotte baut einen elektronischen Würfel aus 20 Komponenten.

Bildquelle: EWE VERTRIEB GmbH