Berufskraftfahrerin

Wir, Aileen Ruhnow (20 Jahre) und Josephine Olbricht (17 Jahre), machen zurzeit eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin in Eberswalde bei der Barnimer Busgesellschaft (BBG).

BerufskraftfahrerinnenWie seid Ihr auf Euren Berufswunsch aufmerksam geworden?

Aileen
Im Jahr 2003 habe ich meine Leidenschaft für das Busfahren entdeckt und bin seitdem ein bekennender Bus-Fan. Danach stand für mich fest, dass ich mein Hobby zum Beruf machen möchte und habe mich online über die entsprechenden Ausbildungsmöglichkeiten informiert. So wurde ich auf die Barnimer Busgesellschaft, meinem heutigen Ausbildungsunternehmen, aufmerksam.

Josi
Da ich noch keine klaren Vorstellungen hatte, in welchem Bereich ich meine Ausbildung machen möchte, habe ich mich sowohl im Internet wie auch in der Zeitung über den Berufsmarkt informiert. Irgendwann bin ich dann durch ein Werbeplakat auf den Beruf der Berufskraftfahrerin aufmerksam geworden und dachte: Das ist genau das Richtige für mich. Somit bin ich durch einen glücklichen Zufall auf diesen Beruf aufmerksam geworden.

BerufskraftfahrerinnenWas ist das Spannende an Eurem zukünftigen Beruf?

Aileen und Josi
Wir finden es auf jeden Fall spannend, Tag für Tag die unterschiedlichsten Leute kennenzulernen und mit dem einen oder anderen sogar ins Gespräch zu kommen.

Was sind Eure wichtigsten Tätigkeiten?

Aileen und Josi
Im Moment sind wir hauptsächlich in der Werkstatt tätig, wo wir für das Warten der Busse sowie für etwaige Reparaturen verantwortlich sind. Sobald wir aber die Ausbildung abgeschlossen und unsere Busfahrprüfung bestanden haben, sitzen wir großteils hinter dem Steuer.

BerufskraftfahrerinnenKönnt Ihr von einem beruflichen Erlebnis berichten, das Euch glücklich macht?

Aileen und Josi
Uns macht das Busfahren so viel Spaß, so dass wir uns keinen schöneren Beruf vorstellen können. Hinzu kommt, dass wir auch das Glück haben, mit vielen tollen Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten zu dürfen.

Gibt es etwas, das Ihr an Eurem zukünftigen Beruf nicht mögt?

Aileen und Josi
Wir haben auch manchmal einen schlechten Tag oder stehen mit dem „falschen Fuß“ auf und unseren Fahrgästen geht es da nicht anders. Daher kommt es schon hin und wieder vor, dass Fahrgäste etwas unfreundlich zu uns sind. Aber auch das gehört zu unserem Beruf einfach dazu.

BerufskraftfahrerinnenWas war Euer Traumberuf? Wie habt Ihr Euch als Kind Eure berufliche Zukunft vorgestellt?

Aileen
Früher habe ich immer davon geträumt, entweder Friseurin zu werden oder mit Tieren zu arbeiten. Aber seit 2003 stand für mich fest: Ich will Busfahrerin werden.

Josi
Wie viele andere Mädchen auch, habe ich mich früher sehr für Pferde interessierte und wollte ursprünglich auch Pferdewirtin werden. Aber Jahre später erging es mir wie Aileen und ich bereue meine Entscheidung keine Sekunde.

Wie verbringt Ihr Eure Freizeit?

Aileen
Ich lese, zeichne, schreibe und fotografiere sehr gerne und verbringe außerdem viel Zeit mit meinen Freunden und Haustieren. 

Josi
In meiner Freizeit unternehme ich viel mit meinen Freunden oder man findet mich auch häufig vor dem Computer.

BerufskraftfahrerinnenWas sagen Eure Familien zu Eurem Berufsziel?

Aileen und Josi
Unsere Familien unterstützen uns in jeder Hinsicht bei unserer Ausbildung.

Hattet Ihr Vorbilder?

Aileen
Norbert, genannt „Norbi“ (ebenfalls Busfahrer), und Mariska Hargitay sind meine Vorbilder.

Josi
Ich hatte und habe keine Vorbilder.