Arbeiten im Herzstück jeder Logistik!

Kernaufgabe der Logistik ist es, die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Zu möglichsten niedrigen Kosten, versteht sich. Dementsprechend sorgfältig sind in modernen Lagerräumen alle möglichen Vorgänge durchgeplant, von der Anlieferung über die Einlagerung bis zum Versand. Die umsichtigen Spezialisten, die in der Lagerwirtschaft aller möglichen Betriebe für Ordnung sorgen, sind zum Beispiel Fachlageristen/-innen. Wir haben uns mal für Euch umgehört und sind erstaunt, wie vielseitig der Job des/der Fachlageristen/-in tatsächlich ist. Dieser beginnt nämlich genau dann, wenn der Online-Kunde den Bestellbutton anklickt. Denn Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Waren an und lagern diese sachgerecht. Sie stellen Lieferungen für den Versand zusammen bzw. leiten Güter an die entsprechenden Stellen im Betrieb weiter.

Wusstest Du schon, dass das Original Teile Center (OTC) der Volkswagen AG in Baunatal bei Kassel mit einer Lagerfläche von 360.000 m² das größte Logistikzentrum Europas ist? Das entspricht einer Größe von rund 53 Fußballfeldern. Oder das es den Versandhandel bereits seit 1886 gibt? Und ist es nicht erstaunlich, dass es rund 37 verschiedene Gabelstaplerarten gibt? Zu ihnen zählen beispielsweise der Teleskoparmstapler, der Kommissionier-Stapler, der Gabelhubwagen oder der Elektro Deichselstapler. Oder hast Du gewusst, dass weltweit schätzungsweise 500 Millionen Transportpaletten für Lagerung und Transport im Umlauf sind?

Die zweijährige Ausbildung kannst Du in den verschiedensten Branchen absolvieren. Fachlageristen arbeiten für Speditionsbetriebe und Logistikdienstleister der Lebensmittel- und Elektroindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie, im Metall- und Fahrzeugbau sowie bei Herstellern von Baustoffen. Deine duale Ausbildung zum Fachlageristen wird sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule stattfinden. Mitbringen solltest Du vor allem organisatorisches Geschick. So lernst Du, wie die eingehende und ausgehende Ware auf Vollständigkeit geprüft wird, wie die Ware mit Hilfe von verschiedenen Fördergeräten wie Gabelstaplern transportiert wird und wie die Qualität der Ware während der Lagerung und des Versands gesichert wird. Für den Beruf der/ des Fachlageristin/-en ist es ebenso wichtig, dass Du gern aktiv mit anpackst, zuverlässig bist, einen ausgeprägten Sinn für Ordnung hast und gern abwechslungsreiche Tätigkeiten ausführst.

Wir haben Dein Interesse geweckt? Dann sichere Dir für den Zukunftstag am 27.04.2017 noch einen der freien Plätze, um in den Ausbildungsberuf der/des Fachlageristin/-en hinein zu schnuppern. Wie wäre es zum Beispiel bei der EDEKA Minden-Hannover Logistik-Service GmbH in Mittenwalde, Landkreis Dahme-Spreewald? Auch in Luckenwalde sind noch freie Plätze für Mädchen bei der ESB Schulte GmbH & Co.KG und bei der HFM Nordholz GmbH. Noch mehr als 10 freie Plätze zum Kennenlernen des Berufsbildes Fachlagertin/-in gibt es bei der HAVI Logistics GmbH in Wustermark . Weiter geht es mit noch freien Plätzchen für Mädchen in Bernau bei der SBH Südost. Im Landkreis Elbe-Elster bei der Schlieper für Landmaschinen GmbH in Sonnenwalde könnt Ihr Euch auf einen Tag im Umgang mit Landmaschinen freuen und das Berufsbild Fachlagerist für Lagerlogistik/in kennenlernen.

Teste doch vorab einfach Mal Dein Wissen zum Berufsbild der/des Fachlageristin/-en auf dem Berufeportal Ausbildung.de